Hompage2017

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

2009

Presse > Main-Echo

Viel Besatz in Main und Saale

Fischerzunft Fangergebnisse können sich sehen lassen - Jahrtag mit Neuwahlen und Ehrungen
Rund 19 842 Euro hat die Fischerzunft Gemünden 2008 für den Besatz der Fränkischen Saale und des Mains investiert. Diese Bilanz wurde beim Jahrtag am Samstag gezogen.


Foto:Lothar Fuchs

Im einzeln waren es 4600 Forellen, 5500 Hechte, 7800 Zander sowie 890 Kilogramm Karpfen, 257 Kilogramm Schleien, 110 Kilogramm Rotaugen und 81 Kilogramm Aale. Finanziert wurden diese Ausgaben durch den Verkauf von Angelkarten. Mit zusätzlichen Fördergeldern von staatlicher Seite und Eon konnten 553 Hechte, 371 Zander, 214 Rutten, 714 Nasen sowie 81,3 Kilogramm Farmaale, 266 Kilogramm Rotaugen für insgesamt rund 7869 Euro beschafft werden.
Auch die Fangergebnisse 2008 können sich sehen lassen. Nach Auswertung der Berichte wurden gefangen: 807 Aale mit einem Gewicht (326 Kilogramm), 15 Forellen (10,8 Kilogramm), 159 Barben (304 Kilogramm), 417 Barsche (266 Kilogramm), 594 Brachsen (750 Kilogramm), 57 Döbel (87,6 Kilogramm), 132 Hechte (438 Kilogramm), 360 Karpfen (1539 Kilogramm), 18 Rapfen (28 Kilogramm), 21 Lauben (3,9 Kilogramm), 1242 Rotaugen (462 Kilogramm), 399 Rotfedern (117 Kilogramm), 33 Schleien (40 Kilogramm), 48 Welse (373 Kilogramm), 366 Zander (1255 Kilogramm), 36 Nasen (47 Kilogramm) sowie 651 Grundeln.
Das Gesamtgewicht betrug 6061 Kilogramm. Die schwersten Fänge waren: eine Barbe mit 6,2 Kilogramm, ein Hecht mit 7,5 Kilogramm, ein Karpfen mit 18 Kilogramm, ein Wels mit 15 Kilogramm sowie ein elf Kilogramm schwerer Zander. In Saale und Main kommen 18 Fischarten vor.
Die Angelkartengebühren für 2009 bleiben unverändert wie im letzten Jahr. Der Trend geht dazu, dass mehr Tages-, Wochen-, und Monatskarten verkauft werden. Der Jahreskartenverkauf ist rückläufig. Wegen acht Fischereiverstößen wurde ermittelt.
In der Jahresversammlung im Zunftlokal "Zum Koppen" wurden langjährige Mitglieder geehrt. Elke Irache wurde für über 25 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Petra Heurung und Dr. Anton Briemer für 30 Jahre, Peter Wolfrum für 40 Jahre, Ernst Krenig für 45 Jahre und Siegfried Roth für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Fischerzunft.
Die turnusgemäßen Neuwahlen brachten keine Veränderungen. Somit bleibt Thomas Hartmann 1. Vorsitzender, sein Stellvertreter und Schriftführer Winfried Roth. Die Kasse führt Petra Heurung, Beisitzer sind Karin Roth und Elke Irache. Als neues Mitglied wurde Jan-Patrick Heurung aufgenommen.
Die Fischerzunft Gemünden nahm im letzten Jahr wieder an öffentlichen Veranstaltungen teil. Dazu zählten die Aktion Saubere Landschaft, Fischerstechen und Saalemusicum. Für dieses Jahr sind Spenden an die Stadtjugendpflege sowie an die Jugendfeuerwehr Gemünden vorgesehen. Lothar Fuchs

Foto:Lothar Fuchs
Der Obermeister der Fischerzunft Gemünden, Thomas Hartmann (rechts), mit Jan-Patrick Heurung.
Das aktive neue Mitglied ist damit zugleich Fischerjungmeister. Lothar Fuchs

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü