Hompage2017

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Regenbogenforelle

Fischarten

Oncorhynchus mykiss (Walbaum)

Merkmale/Beschreibung:

Es handelt sich bei der Regenbogenforelle nicht um eine Art sondern um fruchtbare Bastardierungen mehrerer amerikanischer Arten, die bei uns im 19.Jahrhundert eingeführt wurden.

Zwei Stammformen sind unterscheidbar : 1. Salmo shasta Jordan, die als standorttreu gilt; 2. Salmo irideus Gibb., auch Stahlkopfforelle, neigt zum Wandern abwärts, zieht bis ins Brackwasser.
Unterscheidungen durch Wirbel- und Schuppenzahl in der Seitenlinie; äußerlich kaum sichtbar. Die Shasta weist ein deutlich rot irisierendes Band an den Seiten auf.
In Deutschland sind beide Formen nicht oder nur noch selten auseinanderzuhalten.

Günstige Fangzeit:
Mai-September

Schonzeit: 15.12.-15.04       Mindestmaß: 26 cm


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü