Hompage2017

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Schleie

Fischarten

Schlüpfling, Schuster, Schleiche, Semmel

Tinca tinca (LINNAEUS, 1758)

Merkmale/Beschreibung:

Der spindelförmiger Körper ist mit sehr kleinen Schuppen besetzt. Auffällig ist die dicke schleimige Haut. Den Kopf kann man als typischen Karpfenkopf bezeichnen. Das endständige Maul mit hellen Lippen ist mit zwei kurzen Barteln (Männchen größere Barteln) besetzt. Der Rücken ist schwärzlich, die Seiten sind olivgrün und die Bauchseite ist gelb gefärbt. Die Grundfarbe, der meisten Schleien, ist goldgrün. Die am Ende abgerundeten Flossen sind alle sehr dunkel. Die Männchen besitzen einen verdickten vorderen Strahl der Bauchflosse. Bei der Schleie treten verhältnissmäßig häufig Farbvarianten auf, z.B. die sogenannte "Goldschleie" (Xanthorismus) oder schwarze (Melanismus) und bläulich-weiße (Albinismus) Varianten.

Günstige Fangzeit:
Mai bis September, jedoch in warmen Frühjahren oft schon im April, im Herbst bis Ende Oktober

Schonzeit: keine      Mindestmaß: 26 cm

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü